Mittwoch, 11. September 2013

[Rezension] Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit (Veronica Roth)



Titel: Die Bestimmung


Autorin: Veronica Roth
Erscheinungsdatum: 2012
Band: 2.Teil einer Trilogie
Verlag: cbt
Genre: 
Dystopie (Jugendbuch)
Format: eBook
Seitenzahl: 367
Kostet: 13,99€ 
ISBN-13: 
9783641087395





Achtung Spoiler!!! (vor allem, wenn ihr den 1. Teil noch nicht gelesen habt)


Inhalt: (amazon)
Der Aufstand hat begonnen ... 

In einer ungewissen Zukunft, in der die Fraktionen zerfallen, gibt es keine Sicherheiten mehr. Außer der einen: Wo auch immer ich hingehe – ich gehe dorthin, weil ich es will… 
Drei Tage ist es her, seit die Ken mithilfe der ferngesteuerten Ferox-Soldaten unzählige Altruan umgebracht haben. Drei Tage, seit Tris' Eltern starben. Drei Tage, seit sie selbst ihren Freund Will erschossen hat – und aus Scham und Entsetzen darüber schweigt. Mit den überlebenden Altruan haben Tris und Tobias sich zu den Amite geflüchtet – doch dort sind sie nicht sicher, denn der Krieg zwischen den Fraktionen hat gerade erst begonnen. Wieder einmal muss Tris entscheiden, wo sie hingehört – selbst wenn es bedeutet, sich gegen die zu stellen, die sie am meisten liebt. Und wieder einmal kann es nur Tris in ihrer Rolle als Unbestimmte gelingen, die Katastrophe abzuwenden...


Meine Meinung:
Wie auch beim ersten Teil, konnte mich Veronica Roth mir ihrem Buch total begeistern. 
Zuallererst zum Cover: Ich finde es passt genau wie beim 1. Teil perfekt zum Inhalt, genau wie der Untertitel "Tödliche Wahrheit".
Ich finde es sehr gut, dass Tris nicht allzu sehr an Tobias hängt, und sie auch mal einige Meinungsverschiedenheiten haben. An Tobias mochte ich nicht, dass er vor Tris einige Geheimnisse hat, wo er sich doch sonst so gut um sie kümmert, aber es hat so sehr gut ins Buch gepasst.

Am Anfang fand ich es etwas komisch, dass Tris so oft ihr Leben riskiert, ohne dass sie wirklich weiß, warum, aber irgendwo konnte ich sie auch verstehen. Sie wusste manchmal nicht so recht wo sie dran war, da sie immer nur an Will dachte, und daran, dass sie ihn erschossen hat. Auch macht der Tod ihrer Eltern wahrscheinlich gut zu schaffen. Bei dem was sie alles erlebt hat, kann man das sehr gut verstehen.

Es geht weiterhin um die Charaktere, die man schon aus dem 1. Teil kennt, doch einige haben sich wohl eher dem positiven, andere dem negativen zugewandt, vor allem die, bei denen man das am wenigsten erwartet hätte, beispielsweise Peter und Tris' Bruder Caleb.

Ich war von Anfang an vom weiteren Verlauf der Geschichte gefesselt. Man bekommt auf jede Stadt einen Einblick, nicht nur die der Ferox und Altruan, sondern diesmal auch, die der Ken, der Amite und Candor. Außerdem erfährt man vieles über die Fraktionslosen.

Der Schreibstil ist genauso wie im 1. Teil flüssig und gut zu lesen.


Fazit:
Ich war vom Anfang bis zum Ende von diesem Buch gefesselt. Ich finde die Fortsetzung sehr gelungen und ich freue mich auf den 3. Band, der wohl vor nächstem Jahr nicht mehr erscheint, da er auf englisch erst im Oktober erscheint...was ich sehr schade finde, das das Buch einen üblen Cliffhänger hat.

★★★★

Kommentare:

  1. Mir hat die Fortsetzung ebenfalls sehr gut gefallen - sogar noch ein Stückchen besser, als Band 1! :)
    Freue mich schon auf den Abschluss.
    LG Jan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mich auch.
      Dauert leider noch ein bisschen...:/

      LG Nathalie

      Löschen